Warum?

Weil ich es kann.

Ich suche einen Platz für meine Gedanken. Facebook ist tot, Twitter ist nervig, für Jodel & Tiktok bin ich zu alt. Instagram? Danke, aber nein, danke. Tumblr? Hat seinen alten Glanz verloren. Reddit? Ich mag Reddit, aber dafür ist es wohl nicht die richtige Plattform.

Nein, es wird hier keine Kommentarfunktion geben. Aus guten Gründen. Nein, du kannst das nicht beeinflussen. Leb damit.

Astrazeneca

AZ nicht für die Alten!
AZ nur für die Alten!
AZ nicht für Frauen!
AZ nur für Frauen ab 55!

AZ Regeln de facto in jedem Land anders.

“Österreich hält an AstraZeneca fest”
“Deutschland: AstraZeneca nur für Menschen ab 60 Jahren freigegeben”
“Stiko empfiehlt Impfstopp mit Astra-Zeneca für unter 60-Jährige”
“AstraZeneca-Impfungen in Spanien auch für Menschen über 65”
“Charité stoppt Impfungen mit Astrazeneca bei Frauen unter 55”
“Frankreich impft nur noch über 55-Jährige”
Und so weiter…

Mich wundert eine gewisse “Impfunsicherheit” ja nicht mehr wirklich. (Disclaimer: Ich würde AZ nehmen.)

Texas

Millionen von Menschen ohne Strom. Nur Minuten davon entfernt, einen monatelangen Blackout zu haben, Nahrung wird knapp. Der Feuerwehr fehlt Löschwasser, weil alles gefroren ist. Menschen sterben an einer Kohlenmonoxid-Vergiftung, weil sie versuchen sich mit laufenden Automotoren warm zu halten. Massenkarambolagen, weil dort niemand bei Schnee & Eis zu fahren gelernt hat. Das Stromnetz von Texas ist übrigens eigenständig, weil das Wichtigste ist ja immer “staying out of the reach of federal regulators”.

War denn niemand vorbereitet? Definiere “vorbereitet”.

Ein Drama. Aber eines mit Ansage.

Ach ja, Nachtrag: Das Wasser wird knapp und die Stromrechnungen jener, die Strom hatten, sind astronomisch hoch.

Es reicht.

Es interessiert mich nicht mehr.

Weder der Lockdown, der ohnehin keiner ist noch die Skigebiete, die ohnehin machen was sie wollen. Die Idioten, die die Maske nicht/falsch tragen? Geschenkt, es ist ohne konsequenzlos. Auch nicht die tägliche Flut an Kurven, kopiert aus dem Netz und interpretiert von wohlmeinenden Laien und Laiinnen. Ebenso wenig wie “Prognosen”, basierend auf chronisch ungenauem Zahlenmaterial. Auch der Eiertanz um “Schule ja – nein – vielleicht” darf schlichtweg als unwürdig bezeichnet werden, ebenso wie der ständige politische Hickhack um jeden (Pardon my french) Mäusefurz. “Pressekonferenz” ist für mich jetzt schon das Unwort des Jahrzehnts.

Das Einzige, was für mich noch zählt, ist ein möglichst baldiger Impftermin. Fertig.

Aber das fällt wohl unter “frommer Wunsch”. Leider.