Saubauch “Low and Slow”

Ein Experiment im Kugelgriller:
Unten in der Bratenform war ein grob gsschnittener Bund Suppengemüse, darüber waren ein paar Schweineknochen auf denen ein Stück Bauchfleisch lag. Würze war nichts Besonderes, ein 08/15 Fertig-Grillgewürz, welches halt zur Hand war. Gewürzt wurde am Vorabend, damit die Würze über Nacht im Kühlschrank etwas einziehen konnte. Dann wurde das ganze für 4,5 Stunden bei indirekter Hitze im Kugelgrill gegart, vorher wurde allerdings noch eine Dose Cider (0,4l) in die Bratform gekippt. Lt. Thermometer am Deckel des Grillers lagen ca. 150-160°C an. Verwendet wurden Grillbriketts der bekannten Firma W. über die vorab im Anzünder vorgeglühte normal Holzkohle gegeben wurde. Diese Vorgangsweise hat sich, gepaart mit minimaler Belüftung, bewährt. Die Grillbriketts sind langsam und gleichmäßig abgebrannt, die Temperatur war durchwegs konstant.

Hier das Endergebnis:
Bauchfleisch, Niedertemperatur, Kugelgrill

Conclusio:
Zeit und Temperatur waren perfekt, das Fleisch war butterzart ohne zu zerfallen. Der Geschmack war erstaunlich rauchig, dabei wurden nicht einmal Woodchips verwendet. (Was nicht am fehlenden Willen sondern an der Gedächtnisschwäche des Grilleurs lag.) Das Gemüse war gut, die Flüssigkeit etwas zuviel und die Knochen hätte ich mir vermutlich sparen können.

Für ein Erstlingswerk bin ich aber ganz zufrieden, das Rezept wird sicher (mit Abwandlungen und Verbesserungen) nochmal probiert.